Singkreis

SINGKREIS LEITHAPRODERSDORF

Ein kleines Lied! Wie geht’s nur an,
Dass man so lieb es haben kann,

Was liegt darin? Erzähle!

Es liegt darin ein wenig Klang,
Ein wenig Wohllaut und Gesang
Und eine ganze Seele.


               (Marie von Ebner-Eschenbach)

 

1977 wurde der Singkreis als Verein durch Dr. Michael Graf sen. gegründet. Er übernahm auch die erste Chorleitung. Die Idee dazu entstand bei der Hochzeit von Eder Franz und Tinhof Marianne, die durch die Spieler des SVL gesanglich gestaltet worden war. 25 Sänger und Sängerinnen gehörten damals dem Leithaprodersdorfer Chor an. Die Funktion des ersten Obmannes hatte Georg Radatz inne.

Seit der Gründung proben die Mitglieder einmal pro Woche montags. Ursprünglich wurde im Keller des damaligen Vereinslokales Gasthaus Liszt geprobt. Nach dem Umbau des Gasthauses musste der Singkreis nach neuen Proberäumen suchen, die vorübergehend im Pfarrhof gefunden wurden. Nach der Fertigstellung der Sport- und Kulturhalle steht dem Verein nun der Mehrzweckraum dieses Gebäudes zur Verfügung.

 

Bereits im Jahr der Gründung veranstaltete der Chor einen Chorabend, welcher danach zwei Mal jährlich stattfand.

Seither nahm der Verein auch an etlichen Veranstaltungen teil und gestaltete Hochzeiten, Begräbnisse und verschiedenste kirchliche Hochfesten.

 

Einen weiteren gesellschaftlichen und kulturellen Beitrag zum Dorfleben leistet der Verein auch mit Festen. Ein Fest der Vergangenheit war das legendäre „Sängergschnas“ im Fasching. Seit einigen Jahren veranstaltet der Verein jährlich ein „Frühlingsfest“ im Pfarrhof. Umrahmt wird dies Veranstaltung durch einen Chorabend, zu dem meist auch Gastchöre geladen sind.

Ein weiterer Fixpunkt im „Sängerjahr“ ist das Adventkonzert in der Kirche.

 

Das Repertoire des SKL ist vielseitig und reicht vom Volkslied, über kirchliche Chormusik, Musical, Schlager zur modernen und aktuellen Chorliteratur.               

Zu den musikalische Höhepunkten seit der Vereinsgründung gehören:

  • 80er Jahre: Auftritte in der Stadt des Partnerchors in Ungarn (Jaszbereny)
  • Juni 2000: Aufführung des Haydn – Oratoriums „Die Schöpfung“ in der Basilika Loretto
  • März 2016 Uraufführung „Mess in ana Dur“ – Musik : Michael Graf jun. in der Stadtpfarrkirche Neusiedl/See und in der Basilika Loretto  
  • Dezember 2016 Auftritt im ORF Burgenland im Rahmen von „Licht ins Dunkel“

 

Seit 2014 gibt es auch ein jugendliches Ensemble unter dem Namen „Projekt X“, das von Jutta Franz betreut und geleitet wird. Ihr Fokus liegt auf moderneren Gesangsstücken.

Zur Zeit nehmen zwischen 30 und 40 Personen an den wöchentlichen Proben und den verschiedensten Auftritten teil.

 

Chorleiter: Dr. Michael Graf sen. (1977-2008)

                   DI Dr. Michael Graf jun.  (unterstützt von Michael sen.) (seit 2008)

 

Obmänner/Frau:           Georg Radatz (1977 bis 1984)

                                          Franz Cecil sen. (1984 bis 1987)

                                          Mag. Hermann Frühstück (1987 bis 2007)

                                          Evelyne Cecil, Stellvertreter Maria List und Michael Zweng

                                          (seit 23.10.2007)

  

Quellen:

Siffert Martin, „750 Jahre Leithaprodersdorf“, Marktgemeinde Leithaprodersdorf.

Aufzeichnungen des SKL

Unsere Amtszeiten

Zu diesen Zeiten ist unser Gemeindeamt für Sie geöffnet.

Kontakt zur Gemeinde

So erreichen Sie uns.