Bauplatzansuchen Bachreuth

Veröffentlicht am 11.10.2021
Interessierte GemeindebürgerInnen können ab sofort ansuchen

Das Bundesdenkmalamt hat der Gemeinde Leithaprodersdorf mitgeteilt, dass die Finanzierung der archäologischen Untersuchungen in Zukunft nur mehr zur Hälfte übernommen werden kann. Bisher mussten von der Gemeinde nur die Baggerarbeiten bezahlt werden. Für die Gemeinde werden daher in Zukunft ca. € 4000.- pro Baugrundstück an Kosten anfallen. Der Gemeinderat hat deswegen in der letzten Sitzung beschlossen, einen Großteil dieser unumgänglichen Ausgrabungskosten an die zukünftigen Bauwerber weiterzugeben.  Außerdem wurde beschlossen, dass die archäologischen Untersuchungen vorfinanziert werden, damit alle Bauplätze, die heuer vergeben werden, auch heuer noch untersucht werden können. Der Grundstückspreis pro Quadratmeter bleibt bei € 65.-, die Infrastrukturabgabe beträgt in Zukunft statt € 6.-/m nunmehr € 10.-/m².

Für die Vergabe der Bauplätze wurde Folgendes beschlossen: Wer in der Ried Bachreuth heuer einen Gemeindebauplatz erwerben möchte, muss bis spätestens 15. November 2021 ein Ansuchen an den Gemeinderat stellen.  Dann werden alle Interessenten, die die Voraussetzungen erfüllen, zu einem Besprechungstermin eingeladen. Bei diesem Termin sollen die Parzellen zugeteilt werden.

Bei der Finanzierung der Infrastrukturarbeiten  kamen uns die zwei "Coronahilfspakete" der Bundesregierung in der Höhe von € 288.000.- sehr recht. Nationalrat Christoph Zarits hat uns anläßlich der Überweisung der Gelder im Frühjahr besucht!

Der Name der Straße dieser neuen Baugründe wurde einstimmig mit „Am Ziegelofen“ festgelegt.

/uploads/photos/news/xsmall-3d458c37247b1d1d1ea1a6b328f2fc32.jpg