PV-Anlage und Stromspeicher in Gemeindeamt und Feuerwehrhaus

Veröffentlicht am 11.10.2021
Auftrag vergeben

Für die Errichtung eines Stromspeichers und einer PV-Anlage, die im Falle eines „Black-outs“ weiter Strom für Gemeindeamt, Feuerwehr und Arztordination liefert, wurde fünf Angebote eingeholt. Mit den Arbeiten wird der Bestbieter Set R&D, RG Sonnenstrom aus Pöttsching, um € 51.804.- beauftragt. Die PV-Anlage wird am Zubau des Feuerwehrhauses mit einer Leistung von 20 kwP errichtet, der Lithium-Eisen-Phosphatspeicher hat eine Ausgangsleistung von 15 kW. Der Vorteil dieses Speichers gegenüber dem ursprünglich angedachten Salzwasserspeicher (Lieferzeit ca. 1 Jahr) liegt in der hohen Be- und Endladeleistung und der längeren Lebensdauer, außerdem kann damit auch die Sirene betrieben werden. Für die Errichtung bekommen wir eine Förderung von 50%.

Ein ähnliches Projekt wurde letztes Jahr in der Gemeinde Ollersdorf (Im Bild mit Bürgermeister Bernd Strobl) von Feuerwehr und Gemeinde besichtigt. Bürgermeister Bernd Strobl zeigt

/uploads/photos/news/xsmall-07658aff61b79d0b0c68ca079d0fb3e3.jpg